Über uns

Else Engel und Lea Fennerright now ist eine Initiative der Trainerinnen und Beraterinnen Else Engel und Lea Fenner. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind Menschen- rechtsbildung und Kinderrechte.

Wann immer es sich anbietet arbeiten wir als Zweierteam. Dies erlaubt uns ein großes Spektrum an Themen, Erfahrungen und Kompetenzen einzubringen und durch Team- teaching den Teilnehmenden das individuell benötigte Lernumfeld zu gestalten.

Ausbildung

Wir verfügen über Universitätsabschlüsse in Geschichte, Geographie, Kulturwissenschaften, Erziehungswissenschaften und Soziologie und haben einen Master in Kinderrechten (European Master in Children’s Rights) abgeschlossen. Ergänzend haben wir Friedens- und Konfliktforschung studiert. Im Rahmen des Lehramtsstudiums haben wir eine Ausbildung in Pädagogik und Didaktik erhalten.

Weiterbildungen

Wir haben an einem „Training of Trainers in Human Rights Education“ des Europarats und der Fortbildung “Global Education: the Human Rights Dimension” des North-South Centre und der Network University (TNU) teilgenommen. Zur themenspezifischen Vertiefung unserer Expertise haben wir eine Fortbildung zu „Inklusion von Menschen mit Behinderungen als Menschenrecht“ am Deutschen Institut für Menschenrechte gemacht. Zudem sind wir durch die Landeszentrale für politische Bildung Berlin ausgebildete Betzavta-Trainerin.

Darüber hinaus können wir Weiterbildungen im Projektmanagement und zu Beratungsprozessen und Projektzyklen des systemischen Projektmanagements sowie der Presse- und Lobbyarbeit vorweisen.

Arbeitserfahrung

In den vergangenen Jahren haben wir für verschiedene Menschenrechtsorganisationen gearbeitet, darunter Amnesty International, Human Rights Watch, terre des hommes, die UNESCO, das European Network of Masters in Children’s Rights und das Deutsche Institut für Menschenrechte. Einen Überblick über unsere aktuelle Arbeit und Auftraggeber haben wir unter Aktuelles und Referenzen zusammengestellt.

Interessiert mehr zu erfahren warum wir tun was wir tun? Hier gibt es ein Interview mit uns als Unternehmerinnen.
 

“Mit großer Freude habe ich von dem neuen Projekt erfahren. Menschenrechtsbildung ist nicht zuletzt wichtig, um auch Kinder und Jugendliche mit ihren Rechten vertraut zu machen und ihnen zu erleichtern, sie in Anspruch zu nehmen. Das Projekt liegt in den Händen von fachlich kompetenten jungen Leuten, die ich als engagierte und talentierte Studierende unseres European Master in Childhood Studies and Children’s Rights kennengelernt habe. Ich wünsche ihrem Projekt eine große Resonanz.”

Prof. Dr. Manfred Liebel

Leiter des European Master in Childhood studies und Children’s Rights und Direktor des Instituts für internationale Studien zu Kindheit und Jugend, Internationale Akademie für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie (INA eGmbH) an der Freien Universität Berlin